Kronshof: Fagur 7,83 Top in T2 Einzelnoten bis 9,0!

Auf dem Kronshof Spezial erreichte Fagur und Silke 7,42 Punkte in der Vorentscheidung und zogen so als Drittplatzierte ins Finale ein. Ein kleiner Schlitzer am Tor bedeutete Punktabzug. Bereits der Vorentscheidungsritt gefiel den Richter und dem Publikum sehr gut. Platz 3 und enormes Potential war deutlich sichtbar. Im Finale ging Silke mit Fagur im ersten Aufgabenteil mit einer Punktzahl von 8,33 in Führung. Einzelnoten von bis zu 9,0 Punkten ergaben die vorzeitige Führung vor dem amtierenden Weltmeister Felix frá Blesastöðum 1A unter Julie Christiansen aus Dänemark. Dank einer glatten 8-er Wertung im langsamen Tölt konnten Silke und Fagur die Führung behaupten. Im dritten Aufgabenteil erritten die beiden bei Ihrem ersten T2-Start satte 7,5 Punkte. Trotzdem wurde Silke an der Spitze des Feldes abgelöst und erreichte als bestes Deutsche mit 7,83 Gesamtpunkten einen guten vierten Platz. Wir sind schon sehr gespannt auf die Deutschen Meisterschaften.

5 Almetaler Pferde auf dem Worldrankingturnier in Lünzen

Alrún vom Almetal, Dimma vom Almetal, Gleði vom Almetal, Háleggur vom Almetal und Rösk vom Almetal vertraten unsere Zucht auf dem Bockholts-Hoff.

Im Futurity Viergang erreichte Dimma vom Almetal mit 6,83 Punkte einen zweiten Platz. Unter anderen wurde die Töltqualität mit 7,4 beurteilt. Auch Alrún vom Almetal bekam mit 6,43 Punkten eine Einschätzung die wir teilen können. In der Futurity Viergang der 5-Jährigen statete Fabian unsere Gleði vom Almetal eine Vollschwester zu Fagur. Gleði erreichte 6,43 Punkte. Der Tölt litt deutlich unter der etwas unter Wasser stehenden Bahn nach einem Unwetter. Fabian haben wir Gleði vom Almetal zur Teilnahme am FIZO-Projekt zur Verfügung gestellt.

Háleggur vom Almetal mal 3: Fabian, dem wir Háleggur zur Tainer A Prüfung zur Verfügung gestellt hatten, ist mittlerweile auch Besitzer von diesem wunderschönen Pferd. Die beiden haben nun Ihren ersten Start absoviert. Nach nicht fehlerfreien Vorrundenritten bekam Fabi und Haule die Chance gemeinsam mehr Erfahrung zu sammeln. Im Viergang erreichte das Duo einen Platz im C-Finale, welches sie als zweitplatzierte abschlossen. Somit war diese Konkurenz vorzeitig beendet. Im Tölt rückten beide ins C-Finale nach und nun nahmen sie die Chance war. Mit einer Steigerung von über einem halben Punkt siegten die beiden um C-Finale. Anschließend wurde die Marke erneut getoppt und es standen 6,43 Punkte sowie die Qualifikation fürs A-Finale zu buche. Dies schlossen sie auf dem Bronzeplatz ab.

Rösk vom Almetal ist von Ihrer Besitzerin Marlena Kunze in der SE erfolgreich vorgestellt worden. Im der T7 erritt sie mit der 7-Jährigen Stute 5,5 Punkte und kam so als Drittplatzierte ins Finale, welches sie als Vierte beendetet.

5 Mal Almetaler Pferde, davon 4 Kinder unserer Stammstute Sletta. Zusätzlich Fagur der in Lingen bereits für aufsehnen gesorgt hat. Es freut uns, dass so viele Almetaler Pferde auf Turnieren starten.

Lingen: Fagur vom Almetal und Silke ganz vorne

Auf der MEM-Sichtung in Lingen konnte Fagur vom Almetal sich bei seinem ersten Auftritt unter Silke Feuchthofen im Tölt T2 und im Viergang direkt für die LK1 qualifizieren.

Silke gewann locker die T4 mit einer Gesamtpunktzahl von 7,38. In der V2 erritt sie 6,80 und wurde zweite. Fagur wurde bis Mitte April von Regina ausgebildet und trainiert. Er steht Silke bis nach der Deutschen Meisterschaft zum Turnierreiten zur Verfügung.

Das nächste Turnier wird dann auf dem Kronshof sein.

Hallenboden erneuert

Wie alle 2 Jahre haben wir gestern unseren Hallenboden durch die Firma Fair Ground renovieren lassen. Der Boden wurde begradigt, neuer Boden aufgefüllt, durchgefräst und mehrfach gewalzt und anschließend gewässert.

So finden unsere Pensionspferde und Ihre Reiter wieder ein perfektes Geläuf vor.